Die extreme Preis-Entwicklung bei Atemschutz-Masken und Hygiene Artikeln

Aktualisiert: März 6


Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und Hygiene Sprays - Alles plötzlich Luxusartikel?

Wie kann es dazu kommen, dass Hygiene Artikel einen so drastischen Preis Anstieg erleben.



Quelle: Keepa.com

Atemmasken Ausverkauft!

Gut eine Woche nach dem Ersten bestätigten Fall eines Corona Infizierten in Deutschland werden die Auswirkungen des Viruses hierzulande immer stärker bemerkbar.

Egal ob beim Wochen-Einkauf in den Supermärkten, bei denen die Regale immer häufiger leer sind oder den Schildern der Apotheken “Atemmasken Ausverkauft”. Die Sorge wächst.


Doch wie reagieren eigentlich die Anbieter auf diese plötzlichen Hamster Käufe?

Vorhersehbar!

Die Preise steigen - und zwar dramatisch. Betrachten wir beispielsweise die Preisentwicklung von Atemschutzmasken, eine 3er Packung FFP-3 Masken der Marke 3M kostete auf Amazon am 20 Februar 2020 12,90€, am 1. März, etwas mehr als eine Woche später, stieg der Preis um mehr als das Vierfache auf 58,00€. Und dies ist kein Einzelfall, in der Graphik sind Masken verschiedener Hersteller und Typen in ihrer Preisentwicklung dargestellt - sie alle Steigen um mindesten 100%. Doch zeigt sich der Trend nicht nur in den Preisen für Atemschutzmasken. Ein weiteres wichtiges Mittel im Kampf gegen Viren bildet Desinfektionsmittel, dies schlägt sich in den letzten Tagen auch deutlich in deren Preisen nieder. Vergleicht man hier die Preise des Sagrotan Hygiene Spray in der 3er Packung beobachtet man eine Preissteigerung von rund 120% in gerade mal 9 Tagen.

Quelle: Keepa.com



Welche Rolle spielen Plattformen wie Amazon in diesem Preiskampf ?


Zusammenfassend lässt sich sagen, viele Anbieter nutzen die aktuellen Entwicklungen zu ihrem Vorteil und rechtfertigen durch eine stark erhöhte Nachfrage Preise, welche vor zwei Wochen noch undenkbar waren. Es gibt Licht am Ende des Tunnels! Zum einen stagnieren die Preise langsam wieder, zum anderen ergreift Amazon erste Schritte gegen Wucherpreise im Internet, wie WIRED, eine US-Amerikanische Online Zeitschrift, berichtet soll der Internet Konzern mehreren Anbietern Verwarnung ausgestellt haben. Basis dieser Verwarnungen sind Verstöße gegen Amazons “Fair Pricing Policy”, welche die Bepreisung von Artikeln auf Amazon regeln soll um unbegründeten Preis Explosionen zu verhindern.

Wie Effektiv Amazon mit seinen Sanktionen gegen die Anbieter vorgehen kann bleibt unklar, genauso wie die Frage, wann die Preise sich wieder normalisieren. Da bleibt einem letztendlich doch nicht mehr übrig, als sich altmodisch (mindestens 20 Sekunden) die Hände zu waschen und mit ein bisschen Vorsicht und Gesundem Menschenverstand an die Sache ran zu gehen.



Weiterführende Artikel


Wie Amazon den Preiskampf beenden will

https://www.wired.com/story/covid-19-amazon-curb-face-mask-price-gouging/


Amazon nimmt Zehntausende Artikel aus dem Sortiment

https://www.chip.de/news/Wegen-Coronavirus-Wucher-Amazon-nimmt-zehntausende-Artikel-aus-dem-Sortiment_182512632.html